Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

8. Mrz. 2010

…Hamburg war wirklich schlapp, war wirklich…

Wenn der beste Verein der Welt gegen den letzten der Liga spielt, ist das eigentlich ein klares Ding. Denn wir wissen alle: der HSV hat ein großes Herz. Von den großen nehmen, den kleinen geben – das ist schon lange so, da kann man die Uhr nach stellen.

Ich hatte diesmal echt keine Lust auf dieses “Sozialamt der Liga”-Ding. Und irgendwie auch das Gefühl, daß an der Tür diesmal das “Geschlossen”-Schild hängen würde.

Angesichts der Tabellensituation hätte man leicht übermütig werden können und ein 6:0, 7:0 oder 8:0 des HSV erwarten. Aber ich weiß es ja besser, ich kenn meine Pappenheimer…

So war dann auch die Erleichterung groß, als Jansen kurz vor der Pause endlich das einsnull machte. Denn bis dahin… nun ja. Also nen Klassenunterschied sah man nicht unbedingt. Und das ist noch nett ausgedrückt.

Noch schlimmer wurde es nach der Pause: da bettelte der HSV mal wieder um den Ausgleich. Also alles wie immer.
Das Spiel war einfach grottig, selbst den großen Zé(h) sah man kaum. Was war denn da los? Und wie soll das so am Donnerstag gegen Anderlecht oder am Sonntag in Leverkusen klappen? Mannmannmann. Da muß einfach mehr kommen, auch – oder gerade gegen den Tabellenletzten!

Es war kein schöner Sieg, aber ein verdammt wichtiger. Zumal zeitgleich Bayern nur einseins in Köln spielte (Das Tor für Köln schoß Lukas Podolski, seht Ihr, liebe Kollegen – man kann das auch sagen, ohne ausgerechnet das Wort “ausgerechnet” zu benutzen!).
Schalke gewann, okay… das is doof. Aber Wer da? spielte auch nur unentschieden, nur Dortmund sitzt uns sehr dicht im Nacken.

Nach dem schlechten Spiel am Samstag trat der HSV dann Sonntag gleich nochmal an – gegen Leverkusen. Also… sozusagen. Denn das zwischenzeitliche 3:0 für den Glubb aus Nürrrrnberch schossen zweimal Choupo und einmal Tavares – also lauter HSVer. Der Endstand lautete 3:2, ich nehm das mal als gutes Omen für Sonntag.

Die größte Freude des Spieltags bereitete mir allerdings der Sieg von Hannover 96. Die Niederlagenserie seit dem Tod von Robert Enke tat einem auch als Nicht-H96-Fan in der Seele weh.

Größter Lacher des Spieltags: Hoffenheim verliert gegen den Karnevalsverein aus Mainz zu Hause mit 0:1. Willkommen im Mittelmaß, Herr Hopp. Sagte nicht neulich noch irgendein Funktionär von 18,99 was von wegen “internationale Klasse” und “bekannt in ganz Europa”? Nun, dann hält sich jetzt wohl ganz Europa den Bauch vor Lachen… falls die da nicht grad andere Probleme haben, als nen Dorfverein mit Größenwahn.

Drückt mir mal bitte alle Dienstag ab 10 die Daumen – da werde ich mich online um ein Auswärtsticket für Anderlecht prügeln, das Hinspiel Donnerstag werde ich leider nicht live im Stadion verfolgen können.

Und jetzt alleeeee: Hey, was geht ab…

14 Kommentare »

  1. Curi0us schreibt:

    Hm, immerhin gewinnt Ihr im Moment noch, trotz schlechter Spiele.. Andere Hamburger Clubs…naja. Ihr solltet nur nicht eure besten Spieler immer ausliehen, Choupo, Tavarez, Sidney Sam…. die treffen ja alle zielsicherer, als Deine Jungs…;-)

    Das mit Hannover hat mich auch sehr gefreut, einfach weil der Zusammenhang zu den Ereignissen um Enke schon sehr offensichtlich ist, und ich fände *deshalb* abzusteigen wäre schon sehr sehr bitter.

    Und Hoffenheim.. Echt? “Internationale Klasse” mag man ja noch von träumen (mehr aber auch nicht), aber … “bekannt”? Hallo? Wovon träumen die Nachts? *fg* Aber schön, ich bin im Moment ja fast davon überzeugt, dass Hoffenheim in spätestens 3 Jahren wieder um den Abstieg mitspielt..

    8. Mrz. 2010 | #

  2. MC Winkel schreibt:

    Egal, 3 Punkte. Und jetzt trainieren, Ruud!

    8. Mrz. 2010 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    @curi0us Stimmt! Man muß auch mal schlechte Spiele gewinnen. Wir haben ne Zeit lang nichtmal die guten gewonnen ;-)

    Moment, ich hatte etwas windschief aus dem Hinterkopf zitiert. Jan Schindelmeiser, 18,99-Manager sprach davon, im internationalen Fußball zu einer Marke geworden zu sein. Stadionneubau, Entwicklung, Trainingszentrum… das spräche sich ja rum bei Spielern, Beratern und Clubs. Äh, ja.

    @MC Winkel Ruuuuuuuuuuuuuuuuud! Den Elfer, kurz vor Schluß, als er so festgehalten wurde… den hätte man aber auch gerne geben können!

    8. Mrz. 2010 | #

  4. moz schreibt:

    Beim Spielaufbau habe ich mich manchmal gefragt, ob jemand in der Regie von sky die ganze Zeit auf Superslomo geschaltet hat. Dort, wo es mal etwas schneller zuging, ging auch gleich der Ball verloren – weil entweder der Mitspieler leider noch im Superslomomodus war oder der Ball zu unpräzise oder am besten gleich noch beides auf einmal.
    Konter: Ganz böses Thema, das nächste bitte.
    Spieleröffnung von hinten. Okay, Hyppiä hatte bei Bayer gestern auch nicht seinen besten Tag. Aber wer das Spiel von Bayer gesehen hat, sah auch dessen oft klugen und genauen Bälle nach vorne. Das kann sich unsere IV noch zehn Jahre anschauen und kriegt es nicht hin. Seufz.

    8. Mrz. 2010 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    Superslomo trifft es sehr gut. Einen Vorteil hat es ja: Ausgeruht müssten die Jungs am Donnerstag sein. Denn überarbeitet hat sich da definitiv keiner…

    8. Mrz. 2010 | #

  6. Norman schreibt:

    Zum Glück war die Nachberichterstattung im TV sowas von kurz das ich es teilweise garnicht mitbekommen hatte das gerade Superslomo-Bilder gezeigt wurden.

    Wenigstens 3 Punkte und hoffen auf ein kleines einsnull am Dönerstag.

    8. Mrz. 2010 | #

  7. DerTim schreibt:

    Ich fand es sehr bezeichnend, dass Jansen das 1:0 gemacht hat; irgendwie macht der in letzter Zeit fast immer die wichtigen Tore. Ansonsten laesst sich nur sagen, das ich mich gefragt habe, wo denn unser Mittelfeld war, auf dem Platz war es naemlich nicht.

    Aber: gewonnen. Ansonsten wurden solche Spiele immer verloren und mit einem Letzte-Minute-Ausgleich beendet.

    8. Mrz. 2010 | #

  8. pleitegeiger schreibt:

    Das Mittelfeld wurde geschont für Anderlecht und Leverkusen ;-)

    Das Spiel war ein Musterbeispiel der Ökonomie. Geringer Input, maximaler Output (3 Punkte). Nur für die Nerven irgendwie schlecht – ich hab bis zuletzt gezittert, daß wieder der Last-Minute-Ausgleich fällt. Und er wäre nichtmal unverdient gewesen. Puuuh!

    8. Mrz. 2010 | #

  9. moz schreibt:

    … ich warte noch darauf, dass einer schreibt “die Bayern haben das früher auch immer so gemacht”. Was ja nicht stimmt. Die haben kontrolliert einen Gang zurück geschaltet, wenn nicht mehr nötig war. Die konnten aber auch kontrolliert einen Gang hoch schalten, wenn nötig. Der HSV spielte Leerlauf und hoffte über die Runden zu kommen, irgendwie.

    8. Mrz. 2010 | #

  10. nedfuller schreibt:

    Arne bepöbeln war aber drin.
    Leider hatte der Patrick keine Zeit, mußte wohl noch Außenspiegel suchen ;-)

    *drück daumen* oder ist das zu früh ;-)

    8. Mrz. 2010 | #

  11. michael schreibt:

    Ein klassischer Arbeitssieg – nur wer hat beim HSV eigentlich gearbeitet?

    8. Mrz. 2010 | #

  12. Dave schreibt:

    Von Kennern der Hütte in Anderlecht wurde mir nachdrücklich bestätigt, dass diese Unterrangtickets einem nicht die Möglichkeit geben, das Spiel zu sehen. Da solltest evtl die 15 Euro mehr für Oberrang hinlegen. Wenn man da schon hingurkt, kommts darauf ja eh nicht mehr an.

    8. Mrz. 2010 | #

  13. pleitegeiger schreibt:

    @Dave Danke für den Hinweis, das hab ich auch schon gehört. Die Unterrangtickets gehen aber scheinbar eh gar nicht in den Verkauf für DK-Inhaber…

    8. Mrz. 2010 | #

  14. Beatsox schreibt:

    Trockener Kommentar zum Spiel, der aber auch viel Wahrheit enthält.
    Hoffentlich spielen wir gegen Anderlecht und Leverkusen besser…

    Ein HSV-Blog-Kollege verbleibt mit freundlichen Grüßen.
    Beatsox

    8. Mrz. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel