Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

1. Feb. 2010

Mannmannmann. Freitag fuhr ich voller Vorfreude nach Hamburg – zugefrorene Alster, HSV, liebe Freunde treffen. Klar, es ist Winter, es ist kalt – macht ja aber nix. Nun ja. In Hamburg angekommen, schneite es, was der Himmel her gab. Wäre ja normalerweise nicht weiter schlimm – wenn mein brauner Parka, den ich al Begleiter auserkoren hätte, nicht ein ziemlich durstiger Geselle wäre. Jede verdammte Schneeflocke, die auf ihn fiel, wurde einfach aufgesaugt.
Die Jacke wurde immer dunkler, nässer, schwerer – und mir immer kälter. Und ich war noch nicht mal im Stadion!

Vorm Spiel versuchte ich dann, die Jacke mit einem winzig kleinen Föhn ansatzweise wieder in ein wärmendes trockenes Etwas zu verwandeln. Nun ja. Wie hieß das immer im Zeugnis früher? “Sie hat sich bemüht.”

Ich fuhr dann also mit nasser Jacke ins Stadion. Und wie wir gerade die S-Bahn-Station Diebsteich (zwei Stationen vor Stellingen, wo die meisten, die zum HSV wollen, aussteigen – also quasi schon fast da) anfahren, fällt mir ein: ich hab meine Brille nicht dabei.
Da ich ohne Brille nicht erkennen kann, ob Jarolim den Ball hat, oder ob Balu der Bär gerade Flick Flack durch unser Stadion macht, steig ich also kurzerhand in die S-Bahn zurück Richtung City. Laut fluchend, versteht sich. Und das mir, die ich so gerne früh am Stadion bin!! Meine Vor-Spiel-Verabredungen konnte ich dann auch gleich mal knicken :-(

Ich schaffte es rechtzeitig. Ich verpaßte wegen dem Umweg zwar die feierliche Niederlegung des Knet-Bernds – aber @HerrEberhardt wartete netterweise an Uwes Fuß auf mich. Ich bekam also noch eine Erklärung der Skulptur vom Künstler persönlich! Ich bin ja nach wie vor begeistert, das ist echt ganz großes Knet-Kino! Damit Ihr mitreden könnte, biddeschön – da is das Ding:

In der Kurve angekommen sang Loddo dann zu meiner großen Überraschung (Es schneite immer noch, als hätte Frau Holle ihre Kissen nicht nur ausgeschüttelt, sondern aufgeschlitzt) doch wieder “Hamburg, meine Perle” – ich hatte mehr so mit “Hamburg, mein Schneeball” gerechnet.

Kurz vor Anpfiff dann DER Gänsehautmoment: Ruuuuuuud in Großaufnahme auf der Anzeigentafel. Er saß nicht mit den anderen Verletzten auf der Zusatzbank vor der Ost, sondern auf der Tribüne in der “Hamburger Weg”-Loge. Dennoch. ER IST DA!!! Ich hab das also wohl doch nicht alles geträumt.
Der Rest der Nord konnte es auch nicht so ganz glauben. Um es greifbarer zu machen, stimmten wir dann gleich mal ne Runde “Ruud van Nisterooy, schalalalala!” an – ich hab so das Gefühl, das werde ich diese Saison noch öfter singen…

Auf der Bank der Wolfsburger saß Lorenz-Günther Köstner, der Interims-Coach der Wolfsburger. Daß neue Besen gut kehren, sah man dem Spiel jetzt nicht unbedingt an. Aber dem Spielfeld: auf dem Rasen lag trotz heftigen Schneefalls keine einzige Schneeflocke. Oder lag das etwa nur daran, daß im Tor der Wolfsburger der Lenz höchstpersönlich stand?

Das Spiel – nun ja. Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu. Der HSV mit 65% Ballbesitz und 60% gewonnenen Zweikämpfen. Also eigentlich ne klare Sache. Wenn nicht die ganzen Chancen des HSV unverwertet geblieben wären! Es war wirklich zum Haare raufen, was da alles nicht klappte.

Das Einsnull der Wolfsburger machte die Sache nun nicht gerade besser. Ein abgepfiffener Ausgleich von Jansen, weitere Chancen, drei Auswechslungen auf einen Streich… all das blieb wirkungslos, irgendwie schien der Fußballgott gegen uns zu sein.

Nach seiner Einwechslung war Troche wie immer für die Freistöße zuständig. Nach zwei ziemlich verunglückten schimpfte ich wie ein Rohrspatz und zeterte Sachen wie “Und SOWAS ist Nationalspieler”. Ähem.

Ich war nicht die Einzige, die in der 92. beim erneuten Freistoß moserte, als Troche sich den Ball zurecht legte. Neben mir forderte sogar einer, Rozehnal solle da mal ran. Und dann das! Zimmert der das Ding in den Winkel. Ausgleich, Abpfiff – HAMMER!

Natürlich hätten wir angesichts der vielen Chancen das Spiel gewinnen müssen. Vor allem, wenn wir oben dran bleiben wollen. Aber so ein in-letzter-Sekunde-Ausgleich ist dann doch auch mal ganz nett. Okay, nicht für meine Nerven – aber nach denen fragt ja keiner.
Trotzdem ist der HSV so etwas wie ein Gewinner des Spieltags: Die direkten Tabellennachbarn Dortmund, Bremen (Muahaha!) und Frankfurt (Sorry, Kid!) haben verloren, daher nach oben auf Platz 4 nur ein Punkt, nach unten aber schon 7 Abstand.

Genervt hat mich die Stimmung im Block. Ich hab da wohl was nicht mitbekommen – 26 A schien das Ausflugsziel für Kaffeefahrten zu sein. Um mich rum nur Kerle, die mit dem Rücken zum Spielfeld standen und mit ihrem Hintermann quatschten. Ich meine… hätte mir einer Bescheid gesagt, ich hätte natürlich gern nen Kuchen gebacken! Ich wartete die ganze Zeit drauf, daß einer anfängt, Heizdecken zu verkaufen – dank meiner nassen Jacke war mir so kalt, ich hätte glatt eine gekauft!
Nächstes Mal ist dann hoffentlich wieder Herr Nedfuller dabei, dann bin ich wenigstens nicht die Einzige, die pöbelt und singt.

Rückblickend gesehen bin ich ja fast froh, daß der HSV nicht sowas wie 12:0 gewonnen hat. Ich kenne Euch (und mich) doch! Irgendwer hätte das dann auf meine vergessene Brille und meine Irrfahrt quer durch Hamburg geschoben und verlangt, daß ich das jetzt immer so mache.

Und jetzt: Stimmuuuung!

23 Kommentare »

  1. Norman schreibt:

    Tja das war ein Spiel zum vergessen, zum Gluck konnte ich ja vieles von dir per Twitter mitlesen. Aber der HSV Sturm braucht Zielwasser oder größere Tore damit der Ball auch mal reingeht.

    1. Feb. 2010 | #

  2. nedfuller schreibt:

    Der Knetkopf ist ja echt grossartig!

    Bin beim nächsten Heimspiel dabei, versprochen. Werde versuchen den Block zur Stimmung zu zwingen! (und das von mir…)

    Ich werde aber am nächsten Samstag probieren den Kölnern die Stimmung zu vermiesen: Hatte ich erwähnt, daß ich nächste Woche in Köln bin?

    1. Feb. 2010 | #

  3. hsv-rider schreibt:

    Mensch Pleitegeiger,
    bin ein neuer Fan deiner Seite. – Echt lustich.
    Das Spielergebnis dafür weniger. :-(
    Der HSV hat ja tatsächlich gespielt! Aber irgendwie wollte (oder sollte?!) der HSV nicht gewinnen.
    Die Stimmung im Stadion schiebe ich auf das Wetter. Vielleicht hat man sich schon vor dem Spiel mit Schneeball werfen verausgabt? Gelegenheit gab es genug. Z.B. fuhr eine braun-weiße Dacia-Zielscheibe an der S-Bahn Eidelstedt vorbei…
    Ich habe jedenfalls alles gegeben. Im Stadion meine Stimme und vor und nach dem Spiel jede Menge Schneebälle.
    Ich freue mich auf deinen nächsten Bericht über Ruuud in Kölle.
    Gruß aus Block 23A

    1. Feb. 2010 | #

  4. Stefan schreibt:

    Schönes Stimmungsbild.
    Schade, dass es mit unserem Treffen auch nicht funktioniert hat, aber Wetter ist eben Wetter.
    Übrigens: RvN hatte ich ganz dicht vor meiner Linse ;)

    1. Feb. 2010 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    @Norman Auch, wenn es hauptsächlich panische “zu spät, zu spät, ich komme viel zu spät”-Tweets vorm Anpfiff waren…

    @nedfuller Das nächste Heimspiel findet wohl leider wieder ohne mich statt, aber wir schaffen das sicher nochmal zusammen diese Saison!
    Und jaja, Du bist in Köln. Ich konnte Dich noch nie leiden! :-p

    @hsv-rider Dankeschön und willkommen! Ach, mal sehen, wozu der Punkt irgendwann gut ist. Wenn erst mal Zé und Ruud spielen, wird hoffentlich auch so ein Spiel gewonnen!

    @Stefan Danke! :-)
    Es ist wirklich sehr schade, daß das nicht geklappt hat. Aber ohne Brille hätte ich Dich wahrscheinlich gar nicht gefunden ;-) Bist Du gegen Eindhoven vor Ort?
    Ich hab vermutet, daß Du Teil der Fotografenmeute vor Ruud warst. NEID!!!

    1. Feb. 2010 | #

  6. Kid Klappergass schreibt:

    Das mit der Brille musst du jetzt immer so machen! 1. Weil der HSV dann nicht verliert. :-) 2. Weil ich dann beim Lesen was zum Lachen habe. ;-) Ok, Punkt 2. zieht nicht so richtig, weil du mich mit deinen Einträgen ohnehin immer grinsen lässt. Und das war heute gar nicht so leicht.

    Ein Sorry tut aber nicht not. Meine Elf hat sich ja 60 Minuten angestrengt, das Spiel bloß nicht zu gewinnen. Als die Niederlage dann gegen Ende des Spiels in Gefahr geriet, haben wir selbst dafür gesorgt, dass es doch noch hinhaut.

    Eine Woche war das – wie ein Griff ins Klo.

    Gruß vom Kid

    1. Feb. 2010 | #

  7. pleitegeiger schreibt:

    Ach, schön, wenn Dich mein Chaos zum Lachen bringt. Mir war in dem Moment eher nicht danach. Ging ja aber zum Glück alles noch gut.
    Der HSV hat diese Saison tatsächlich noch nicht verloren, wenn ich dabei bin. Welch gutes Omen für Eindhoven, München, etc.! Langsam sollte ich beim HSV doch mal eine Bahncard 100 anfragen. Könnte sich für den Verein rechnen…

    Euer Eigentor war wirklich bitter. Man könnte fast meinen, die Eintracht leide unter Höhenangst. Bloooß nicht zu gut in der Tabelle dastehen… :-(

    1. Feb. 2010 | #

  8. André schreibt:

    Bin ich eigentlich der einzige der bei Interims-Coach immer Intim-Coach liest? Nein? Gut. Und: “In den Winkel” war wohl doch eher “mitten ins Tor”, aber den Unterschied lernst du auch noch… ;-)

    1. Feb. 2010 | #

  9. pleitegeiger schreibt:

    Drin ist drin, oder? Und von da, wo ich stand… ach stimmt. Du kennst Fußball ja nur aus dem Fernsehen. :-p

    1. Feb. 2010 | #

  10. Norman schreibt:

    Drin ist drin… ich dachte wir sind hier beim Fussball und nicht bei Boris B.

    1. Feb. 2010 | #

  11. Matze schreibt:

    Die Balu-Nummer ist mal richtig witzig. Hat mich glatt vom Stuhl gehauen vor Lachen ;-)
    ==> Hab ich Dir eigentlich erzählt, dass der *nedfuller* und ich am Samstag in Köln sind….schmunzel….Und hier die Aufstellung unserer Gäste aus Hamburg……und mit der Nummer 22 …….

    1. Feb. 2010 | #

  12. pleitegeiger schreibt:

    Vorsicht Matze… wer nur zwei Follower hat, sollte nicht einen davon mutwillig vergraulen!!!! ;-)

    1. Feb. 2010 | #

  13. Kid Klappergass schreibt:

    Was soll ich machen, wenn du solche Nummern bringst?

    “Da ich ohne Brille nicht erkennen kann, ob Jarolim den Ball hat, oder ob Balu der Bär gerade Flick Flack durch unser Stadion macht”

    Ein echter Schenkelklopfer. Ein Knaller. Ein Klassiker – schon jetzt. :-)

    Wenn der HSV seine Schüsse so zielsicher abgeben würde, wie du deine Pointen, würden die anderen das Fernglas aus dem Schrank holen, das sie für die Bayern doch nicht gebraucht haben. ;-) Will sagen: Ich würde heute eher eine Wette auf dich abschließen als auf Brüno. Noch hat er mich nicht überzeugt. Trainer, die Sprinter waren und denen die Puste während einer langen Saison ausging, habe ich schon zu oft gesehen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob Brüno ein Sprinter oder ein Steher ist, und wirklich gespannt, wie ihr die Saison zu Ende bringt. Leicht habt ihr’s ja auch nicht gerade, wenn ich mir die Ausfälle so anschaue. Und du weißt ja, dass ich es nicht nur aus Gründen der Familienbande dem HSV gönnen würde, am Ende ganz oben mit dabei zu sein.

    Höhenangst? Ein Adler? ;-) Nein, ernsthaft, dafür müssten wir erst mal abheben. Aber für die Regionen, in denen sich der HSV bewegt, fehlt uns die Konstanz und die Qualität.

    1. Feb. 2010 | #

  14. HerrEberhardt schreibt:

    Vielen Dank für die lobenden Worte und das Bild, ich hatte an der Aktion auch einen Heidensspaß! Dennoch möchte ich an dieser Stelle meine (zugegebermaßen kurze) Knet-Karriere für beendet erklären. KneteBernd wird also ein Einzelstück bleiben – ob es ihn wohl noch gibt? Eigentlich stand er ja geschützt und sicher (auch gegen die Witterung) unter der Ferse von Uns-Uwe…

    1. Feb. 2010 | #

  15. moz schreibt:

    Insbesondere die zweite Halbezeit war recht gut – wenn man mal von der berühmt berüchtigten Chancenauswertung absieht. Aber wenn Van The Man auftaucht um den 16er, zieht er Gegenspieler. Das schafft dann Lücken für Andere… hoff
    Petric kann dann aus dem Raum kommen.
    Berg war nicht schlecht, also deutlich verbessert im Passspiel(sss) und in den Laufwegen. Finde ich.

    1. Feb. 2010 | #

  16. Jekylla schreibt:

    Sagen Se mal, ich hab das Spiel per Stream gesehen und in der paarundachtzigsten Minute, also als es noch 0:1 stand und der HSV ALLES versuchte, stehen da zu Dutzenden Leute auf und GEHEN? Also HSV-Fans, die bei so einem Spielstand GEHEN??
    Davon abgesehen, dass ich es denen gönne, dass sie vielleicht von draußen den Jubel beim Ausgleich gehört haben, was sind denn das für Fans? Sind das solche, vor denen man bei einem eventuellen Aufstieg Angst haben muss, die Sorte selber anzuziehen?
    Also niemals würde ich vorzeitig gehen. Niemals!

    1. Feb. 2010 | #

  17. pleitegeiger schreibt:

    @Kid Jetzt hör aber mal auf! Danke. Mein Kopf leuchtet gerade in Uli-Hoeneß-Gedächtnis-Rot!!
    Leicht haben wir’s nicht – aber ich glaube, wenn Zé und Ruud in der Mannschaft stehen (baaaald), könnte nochmal einiges nach oben gehen.

    @HerrEberhardt Oh neiiiiin! Und was ist, wenn nächstes Jahr Beckham und Ronaldo zum HSV kommen? Gibt’s dann ein Comeback?
    Sofern Uns Uwe nicht zutritt, sollte es Knet-Bernd gut gehen. Hoffe ich…

    @moz Ich setze auch große Hoffnungen auf Ruud. Stimmt, Berg war nicht so schlecht – aber wenn der Abschluß nicht stimmt, ist halt leider Essig :-(

    @Jekylla Sie haben Recht. Bei mir im Block sind einige kurz vor Abpfiff gegangen. Ich würde NIE vor Abpfiff gehen (Stimmt nicht, mußte ich einmal – diese Saison, bei der hauchdünnen Führung gegen Bayern. War die Hölle!) – und wenn wir 0:12 hinten lägen, würde ich noch an den Sieg glauben!
    Und möglicherweise haben Sie die dann auch, wenn Sie aufsteigen, ja…

    1. Feb. 2010 | #

  18. Jekylla schreibt:

    Dass Sie nicht “so eine” sind, war mir mehr als klar :-)
    Wer nicht willens ist zu leiden, liebt nicht. So.

    1. Feb. 2010 | #

  19. nedfuller schreibt:

    @jekylla
    welch wahre Worte von Ihnen!

    2. Feb. 2010 | #

  20. Fussball in der U-Bahn : Curi0usities schreibt:

    [...] hinter dem HSV-Stadion-Bahnhof. Und in der S-Bahn dorthin saß zu dem Zeitpunkt gerade eine etwas genervte HSV-Hooliganette auf der Suche nach ihrer Brille und vermutlich noch diverse andere HSV-Fans… Die hätten ihren Spass [...]

    2. Feb. 2010 | #

  21. pia schreibt:

    ich wünschte, ich hätte am samstag gegen köln meine kontaktlinsen vergessen …

    schöner bericht, danke. knet-bernd find ich auch klasse. ich bastel mir dann schon mal ein knet-ruud-voodoo-püppchen … ;-)

    grüße aus frankfurt!

    2. Feb. 2010 | #

  22. ring2 schreibt:

    lese ich das richtig? dann war Dein Parka ja braun-weiss, bei dem Schnee :)

    3. Feb. 2010 | #

  23. eingeNETzt 03/02/2010 | Spielfeldrand - Das Magazin schreibt:

    [...] Pleite(n), Pech und Troche [...]

    3. Feb. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel