Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

3. Aug. 2009

Pokalspiele sind ja immer so eine Sache, gerade, wenn man gegen einen unterklassigen Gegner ran muß. Gewinnt man, am besten haushoch, gibt’s eigentlich keinen Applaus, sondern nur ein “Naja, was denn sonst?”. Verliert man, ist man der Depp. Würgt man sich gerade irgendwie so in die nächste Runde, eigentlich auch.

Der HSV hat schon öfters gegen “Underducks” (Hallo, Herr Calmund!) verloren. Gegen Eppingen, Geißlingen, Hoyzer. Da hätte sich Fortuna Düsseldorf als Gerade-erst-wieder-Zweitligist gut eingereiht.

Vor der Partie rissen die Herren Fortunesen ja auch schön die Klappe auf. Da wurden grüne Trikots gefordert, um den Werder-Effekt zu simulieren. Es sollten von den Fans tonnenweise Papierkugeln aufs Spielfeld geworfen werden – und Torwart Melka hielt sich für so eine Art Tim Rasen. Also für einen Elfmeterkiller. Das hat bis zum Elfmeter auch ganz gut geklappt…

Aber fangen wir am Anfang an:
Das Spiel war das Letzte. Also… des DFB-Pokal-Spieltages. Alle anderen waren schon durch. Mit ihren glorreichen Siegen (Nach einem 4:1 von Wolfsburg bei Wehen-Wiesbaden tickerte N24 das stundenlang als Breaking News), ihren Blamagen, sogar mit ihren Trainerentlassungen (Hallo Mainz, was war denn da los?? Erst nach dem Aufstieg den Trainer als Messias feiern, und ihn dann nach einem einzigen verpatzten Pokalspiel kurz vorm Ligabeginn rauswerfen? Da muß doch mehr gewesen sein. Hat er irgendwem in den Schuh gepullert? Oder die Plastikgabeln an der Imbissbude geklaut?).

Nur der HSV kam daher wie die letzte Fastnacht. Dafür war uns der Montagabend sicher, Live-Übertragung in der ARD. Hat man ja auch nicht alle Pokalspieltage, wenn man nicht gerade FC Bayern München heißt.

Und dann ausgerechnet das: Fortuna Düsseldorf in der LTU-Arena. Wo doch Bruno Labbadia da mit seinen Leverkusenern letzte Saison nie so wirklich glücklich wurde.

Aber gut, der HSV ist nicht Leverkusen. Dachte ich zumindest, als Petric schon nach vier Minuten das einsnull machte. Durchatmen, alles läuft. Dachte ich zumindest, bis knapp sechs Minuten später schon der Ausgleich fiel. Ich biß erste Teile aus meiner Tastatur.

Alles wird gut, dachte ich. Bis Boateng beim Versuch, noch zu retten, was nicht zu retten war, das zwoeins für die Fortuna machte. Die Glücklichen.

Natürlich war noch ne Ewigkeit zu spielen. Aber dennoch… Ihr kennt mich. Ich ergraute spontan, bekam Panik und überlegte, ob ich in Erdkunde nicht richtig aufgepaßt hatte, und Düsseldorf am Ende doch der südlichste Stadtteil von Bremen ist.

Kurz bevor ich anfing zu hyperventilieren, hatte Trochowski ein Erbarmen und ballerte aus der Distanz den Ausgleich rein. Schönes Ding.

Dabei blieb es dann leider auch. Nach 90 Minuten stand es immer noch zwozwo.

In der Verlängerung dann also endlich den Elfer, den Melka so rasen-haft halten wollte. Hat er aber nicht. Zum Glück. Dank Torchowski stands dreizwo und ich dachte, der Drops sei gelutscht. Hahahaha. Ich sollte das Denken (zumindest beim Fußball) den Pferden überlassen, die haben die größeren Köpfe…
Aber eigentlich hätte Melka da auch schon gar nimmer im Tor stehen dürfen, die vorangegangene Aktion gegen Pitroipa (der is doch eh so dünn und bricht schon durch, wenn man ihn nur anschaut!!) wäre meiner Meinung nach klar Rot gewesen. Gab aber nur gelb.

Spätestens da fragte ich mich: Was, wenn Hoyzer wieder Profi-Fußball pfeift – sich aber bevor er das Feld betritt, immer als Rafati verkleidet…?

Na egal, der HSV war ja endlich wieder in Führung. Aber statt daß der HSV den Sack zu macht und noch ein Tor nachlegt, geschah pünktlich zum Abpfiff das Unfaßbare: der Ausgleich. Dreidrei. Verlängerung ist ein Arschloch.

Ich habe wirklich überlegt, das Elfmeterschießen zu boykottieren. Das letzte mußte ich live im Stadion erleben – und es war kein Fest. Andererseits… selbst wenn ich gewollt hätte, ich konnte nicht weggucken.

Aber diesmal lief alles besser als gegen Wer da?. Die Schüsse saßen – und Rost hielt. Und wie! Einen Elfmeter hinderte er heldenhaft mit der Unterlippe daran, die Linie zu überqueren. Vergeßt Tim Rasen, mit den Händen kann schließlich jeder. Der wahre Elfmeterkiller ist unser Fäustel!

Unterm Strich ging dann also doch alles gut. Zwei gehaltene Elfer, vier verwandelte. Macht ein 4:1 im Elfmeterschießen. Und irgendwie klingt das um Welten entspannter, als es wirklich war.

Respekt nach Düsseldorf, das war ein verdammt gutes Spiel. Ich war schon nach zehn Spielminuten fix und alle… aber jetzt könnte ich glatt eine Sommerpause brauchen.

Ich hoffe, das Rückspiel am Donnerstag gegen Randers wird entspannter. Nach dem 4:0 aus dem Hinspiel sollte da eigentlich nicht mehr viel anbrennen. Dann hätte Brüno Zeit, seiner Abwehr 90 Minuten lang ihren Job nahezubringen. Heute sah es streckenweise nämlich so aus, als sei das bitter nötig…

Wer hinten so offen ist, kann nicht ganz dicht sein. – Werner Hansch

18 Kommentare »

  1. Jan schreibt:

    Fäustel können wir jetzt ja “Lippel” nennen…. oder Frank von der Lippe… oder Lippbarski….

    Nun ja, von diesen schlechten Kalauern abgesehen seh ich’s ähnlich: Glück gehabt, großes Lob an Düsseldorf für diese tolle Leistung und den spannenden Abend, und am Donnerstag gegen Randers sieht das alles besser aus..

    4. Aug. 2009 | #

  2. Daniela schreibt:

    Seit Juni heißt das Ding übrigens Esprit-Arena. Okay, Rheinstadion ist und bleibt eh Rheinstadion aber wenn schon doofer Markenname dann wenigstens der meiner Lieblingsklamottenmarke *ggg*

    Die Torwartaktion war so peinlich-niedlich, dass der Schiedsrichter so einer dreist-dämlichen Aktion wohl keine ernste rote Karte sondern die Kopf-kraul-Gelbe gegeben hat. Denn das Tor sollte es ja auf jeden Fall geben, und ich war zu diesem Zeitpunkt auch schon sehr stolz auf “meine” Jungs. Wer kann denn ahnen dass da noch der Ausgleich fällt?!

    Alles in allem hat der HSV vorn gut gespielt, die Abwehr hat noch ein paar Abstimmungsprobleme und die Fortunen haben sich sehr teuer verkauft, gerade in der ersten Halbzeit hatte ich viel Spaß am Spiel gucken. Hoffen wir, dass beide Mannschaften diese Spielfreude in die Saison retten!!

    4. Aug. 2009 | #

  3. Christoph schreibt:

    In der Tat: Die Abwehr war wohl noch im Urlaub *grummel* Aber Rost hat einfache ine dicke Lippe riskiert und den Kasten im Elfmeterschießen sauber gehalten!!! :)

    Düsseldorf scheint echt auf dem Weg nach oben zu sein! Sie haben über das ganze Spiel mitgehalten! Das bring Vorfreude auf eine spannende zweite Liga ;)

    4. Aug. 2009 | #

  4. Norman schreibt:

    Die Abwehr war wohl wirklich noch in der Sommerpause, ich hoffe mal das die am Dönerstag keine schweren Beine gegen die Dänen haben, ärgerlich war halt der Ausgleich in der 119,599999 Minute. Dusseldorf hat nach Vorne einen wirklich guten Job gemacht und ich bin mal gespannt ob die auch gleich weiter in die 1. Liga schaffen

    4. Aug. 2009 | #

  5. Gerhard schreibt:

    Kein Wunder, dass ihm nach diesem platzierten Elfmeter kein Jubelschrei über die Lippe kam… *wuahahaha* =)

    4. Aug. 2009 | #

  6. SahJah schreibt:

    Sehr schöne Zusammenfassung des gestrigen Nervenkrimis :)

    4. Aug. 2009 | #

  7. DFP-Pokal, 1. Runde | NedsBlog schreibt:

    [...] Also ich suche das Gegenteil von organisiert. Ist das chaotisch? Oder was soll ich sagen? (Frau pleitegeiger findet sogar in der Überschrift nur ein Wort für den gestrigen [...]

    4. Aug. 2009 | #

  8. moz schreibt:

    Öh, nicht die Abwehr, sondern die Außenpaare waren nicht organisiert, insbesondere Demel und Troche. Wenn Demel nicht fit ist, sollte man ihn nicht spielen lassen. Denn so ging zu viel über die Seite steil und ab die Post.
    Darüber hinaus: Als Pitti vorne den “Störstürmer” spielte, war das ganz passabel. Wenigstens störte nach Guerreros Ausfall dann wenigstens vorne mal wieder wer. Ich weiß, dass Petric hier wegen seiner schönen Augen und eines Tores sowas wie Artenschutz genießt. Aber der ruft aufs Spiel gesehen immer nur 70% seines läuferischen und spielerischen Potenzials ab. So larifari wie der manchmal die Bälle annimmt, kriege ich noch einen Wutherzkasper.

    4. Aug. 2009 | #

  9. YellowLed schreibt:

    Außenpaare lass ich gelten, aber nicht vertikal, sondern horizontal. Speziell die Sportkameraden Demel und Boateng haben sich da phasenweise an Pomadigkeit überboten, zudem war ganz generell die berüchtigte Spieleröffnung aus der Abwehr heraus nicht vorhanden, was sich insbesondere dann rächt, wenn der alte Mann (der ansonsten einige Leckerbissen gezeigt hat!) sich keine Bälle holt und Robert Tesche (der ansonsten, wie offenbar nur ich fand, einen angenehm unaufgeregt soliden Job gemacht hat) sie ihm auch nicht bringt. Dann hängt man so gegenseitig in der Luft.

    Ansonsten wage ich 2 Prognosen für Donnerstag: Schoko-Pudding wird nicht von Anfang an spielen und irgendeiner aus der Abwehr wird hart sitzen.

    4. Aug. 2009 | #

  10. moz schreibt:

    @tesche: ich fand den auch in ordnung. außerdem wäre ohne aogo außen manchmal noch weniger los gewesen

    4. Aug. 2009 | #

  11. nedfuller schreibt:

    Wenn die Saison so beginnt, dann will ich eigentlich bis Mai ‘10 eingeschläfert werden. Das geht doch so nicht.

    4. Aug. 2009 | #

  12. TheBigEasy schreibt:

    Ich glaube, dass wir in der am Freitag beginnenden Saison noch alle oft “hyperventilieren” werden. ;-) Im Norden, wie im Süden oder Westen. Ich hab mal auf ein Meisterschaftsfinish zwischen Bayern, dem HSV und Stuttgart getippt. In dieser Reihenfolge natürlich. Also enttäuscht mich nicht. ;-)
    Liebe Grüße aus dem Süden!

    4. Aug. 2009 | #

  13. pleitegeiger schreibt:

    @Jan Schlimmer kann es ja auch kaum noch aussehen ;-)

    @Daniela Ups, stimmt ja. Die Esprit-Arena *kicher* Ich bin immer noch begeistert, wir gut sich F95 geschlagen hat.

    @Christoph Ich bin auch gespannt, wie sie sich in der zweiten so darstellen werden. Vielleicht gibt’s HSV vs. F95 ja nächste Saison schon in der ersten Liga?

    @Norman Klar, die Verlängerung war blöd in Hinblick auf das Spiel gegen Randers. Aber zum Glück können sie es da etwas langsamer angehen lassen und der Kader ist auch gut bestückt.

    @Gerhard Er hat quasi geblutet vor Freude, das muß reichen…!

    @SahJah Danke :-)

    @moz Ich war auch nicht zufrieden mit Petric…

    @Yellowled Bei der Prognose geh ich mit. Die Neuen sollen ja wohl morgen auch ihre erste Chance bekommen… Hurra!
    Und “angenehm unaufgeregt solide” trifft Tesche perfekt.

    @nedfuller Ach komm… Du leidest doch genauso gern wie ich!! Du weißt schon – wenn Tiefschlaf, dann auch kein HAAA ESSS VAU, keine Uffta, kein “Was ist grün und stinkt nach Fisch?”… :-)

    @ TheBigEasy Das schlimmste war ja, daß ich nicht über Euch lästern konnte, weil es bei uns selbst so schief lief ;-) Mit dem Meisterschaftsfinish könnte ich leben… aber die Punkte aus den direkten Duellen, die gehen wie immer nach Hamburg!! :-p
    Liebe Grüße, auf eine faire und spannende Saison!

    5. Aug. 2009 | #

  14. Norman schreibt:

    Du bist morgen nicht in Hamburg? Wenn ich den Termin mit dem Strich sehen.

    5. Aug. 2009 | #

  15. pleitegeiger schreibt:

    Ja, leider, mein Sitz wird leer bleiben. Hatte natürlich längst ein Ticket… Aber ab nächster Runde (bzw ab Dortmund) bin ich wieder dabei.

    5. Aug. 2009 | #

  16. svennybunny schreibt:

    Schön auch, wenn Du da im Bett liegst, versuchst, leise zu sein (weil der Lieblingsmensch ja neben Dir ratzt) und Dir das lautstarke Gemeckere schwerlichst verkneifen kannst. Dann die 120. Minute und Du schreist und motzt los. Und er? Schläft! Als dann der erste Fortunen-Elfer rein ging und ich fast zu hyperventilieren und zu heulen begann, klappte beim Lieblingsmenschen (für alle Außenstehenden: ein Nicht-Fußball-Mensch und dann noch durch seine Herkunft am ehesten Doofmund-Sympathisant!) ein Auge auf, wanderte zum Bildschirm und im Umdrehen grunzte es lediglich: “Ich dachte, ihr seid da längst durch?!!” — grumpf!!

    5. Aug. 2009 | #

  17. pleitegeiger schreibt:

    *lach* Owei, Du Arme!!! Auch so ein Grund, weshalb ich so gern allein Fußball gucke – es stört keinen, wenn ich schimpfe, heule und brülle… :-)

    5. Aug. 2009 | #

  18. Christoph schreibt:

    @pleitegeiger
    Hmm ich bekomm in der WG immer Ärger wenn ich mich aufrege ;) Beim ersten Mal ist ein Mitbewohner besorgt ins Zimmer gestürzt und wandte sich dann nur noch mit dem Kommentar ab: Achso … Fussball ^^

    5. Aug. 2009 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel