Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

23. Jun. 2009

Mannmannmann. Die Krisensitzung des HSV gestern abend blieb ohne Ergebnis, heute geht es weiter. Immer wieder fallen Formulierungen wie “Es kann nur einen geben”. Ja, meine Lieben, der HSV liegt in den Highlands.

Und auf noch etwas muß ich hinweisen: Das H in “HSV” – das steht nicht für Hoffmann, auch wenn man das derzeit vielleicht denken mag. Nein, nein, das steht für Hamburg, die schönste Stadt der Welt!

Und auch, wenn bei Radio HH offenbar eine Eilmeldung rausging, wonach Didi “gut unterrichteten Kreisen zufolge” heute Abend abtritt – ich hätte da eine ganz andere Idee.

Und das kam so: Die TeBe Berlin startet heute ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es nichts geringeres als den Platz auf der Brust der Trikots. Als weitere Preise wird auch Bandenwerbung verlost. Ein Los kostet 500 Euro, damit wird man nebenbei Mitglied, bekommt zwei Jahreskarten, ein Trikot (Herrje, das ist ja wie bei einer Auswärtsfahrt von 18,99 €!!) etc. pp.

Jetzt denke ich mir… Wenn das beim Skandalclub und bei Hausverlosungen klappt – wieso dann nicht beim HSV? Ich schlage vor, wir werfen heute Abend Bernd Hoffmann raus. Dann kann man einen Monat lang Lose kaufen, pro Los 50 Euro, damit auch der kleine Mann mitmachen kann. Es gibt, sagen wir mal, 100.000 Lose. Bei fast 60.000 Clubmitgliedern sollte das kein Problem sein, schließlich kann man ja auch mehrere Lose kaufen.

Unter allen Loskäufern wird dann der Präsidentenposten verlost. Und mit dem eingenommenen Geld kaufen wir uns nen neuen Stürmer. Na, wie klingt das?

Achja – Bernd Hoffmann ist von der Teilnahme am Gewinnspiel leider ausgeschlossen!

9 Kommentare »

  1. Curi0us schreibt:

    Hmmm, wenn schon TEBE kopieren… Die hatten doch mal nen Schlagerfuzzi als Präsidenten (Jack White)… Wie wäre es, wenn ihr Lotto den Posten anbietet? Der kann bestimmt nicht nein sagen…
    Und kommt ja evtl. auch mit Didi oder Barbie oder wer auch immer den Sportdirektorposten dann macht zurecht..

    23. Jun. 2009 | #

  2. Christoph schreibt:

    Lotto hat gestern schon eine Personalie verkündet: Er bleibt schon mal *puh* Hmm Tja ansonsten bin ich eigentlich endlich mal für einen Macher, Diddi und Berndi zögern meiner Meinung nach viel zu doll? Wer kommt denn nun? Wer wird stürmen und wer wird verteidigen? Ich sitz hier auf heißen Kohlen … und man hört nüscht :( Also wenn es zur Verlosung kommt ;) dann bin ich dabei!

    23. Jun. 2009 | #

  3. nedfuller schreibt:

    Nach drei Edel und einem Pilsener und einem Gespräch mit einem englischem Headhunter bin ich wieder ganz beim HSV.

    Frau Pleitegeiger, ich finde die Idee der Verlosung sehr gut. Weiss nur nicht, welche Lose die Niete bedeutet. Das kann man so oder so sehen.

    23. Jun. 2009 | #

  4. André schreibt:

    Irgendwie ist mir dieser Beitrag zu Anti-Hoffmann. Sowohl Hoffmann als auch Beiersdorfer haben sehr viel in den vergangenen Jahren für den Verein geleistet, was diesen Zickenterror besonders ärgerlich macht. Die sollen das wie Männer klären, Schnick-Schnack-Schnuck und der Verlierer muss das Auto des Gewinners ein Jahr lang waschen. Fertig.

    23. Jun. 2009 | #

  5. MC Winkel schreibt:

    :)

    … klasse Idee! Ich wäre für Ribery.

    23. Jun. 2009 | #

  6. pleitegeiger schreibt:

    Inzwischen melden sogar Radio Hamburg als auch Hamburg 1, daß Beiersdorfer geht. Noch unkommentiert.

    @André: Ja, beide haben ihren Anteil am Erfolg und Mißerfolg der letzten Jahre. Die ganze Nummer jetzt ist allerdings übel, unprofessionell und unnötig.
    Und wenn man so liest, was Hoffmann teils wohl hinter Didis Rücken veranstaltet hat, dann geht davon meiner Meinung nach mehr auf seine Kappe.
    Plus: Hoffmann würde alleine gehen – Didi (zur Zeit wegen Transfers wohl eh der wichtigere Mann) würden Teile der Scouting- und Nachwuchsabteilung folgen. Und dann is die Saison doch vorm Beginn schon im Arsch!
    Am liebsten wäre es mir auch, sie bleiben beide und würden sich nicht die Köppe einhauen, sondern gemeinsam tolle Neuzugänge verkünden! Aber mich fragt ja keiner.

    @MC Winkel: Als neuer Präsident?? Ich weiß ja nicht. ;-)

    23. Jun. 2009 | #

  7. HSVmex schreibt:

    Da ich an der Losbude eh nie Glück habe, dass beste zuerst…ich werde NICHT neuer Präsi:-)
    Glück gehabt HSV!!!

    Die Arbeit von Bernd -die Nase- Hoffmann stecke ich extrem hoch, seine wirtschafliche Kompetenz ist unbestritten, bei Didi -der Rhetorik Profi- Beiersdorfer, sehe ich es ähnlich, nur eben im sportlichen Bereich. Was Die Nase, allerdings in letzter Zeit abzieht, geht auf keine Kloneuter mehr.

    Gehen soll am liebsten keiner, weil beide den Kern ihrer täglichen Arbeit kompetent vertreten, dennoch muss das Pimmelfechten endlich aufhören und da hat Didi wohl die schlechteren Karten.
    Ich bin gespannt was heute folgt, meine Hoffnung ist weitere erfolgreiche Konstanz auf ALLEN positionen

    23. Jun. 2009 | #

  8. pleitegeiger schreibt:

    Da bin ich ganz bei Dir. Allerdings glaube ich, wäre es fatal in der heißen Transferphase kurz vor Saisonbeginn den Sportchef zu verlieren. Schlimmer, als den (ohne Frage guten) Volkswirtschaftler.
    Daher würde ich, wenn ich wählen müßte, eher Hoffmann vor die Tür gesetzt sehen wollen.

    23. Jun. 2009 | #

  9. Spielfeldrand - Das Magazin » Blog Archive » DailySoccer 24/06/2009 schreibt:

    [...] H steht für Hamburg, nicht für Hoffmann! [...]

    24. Jun. 2009 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel