Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

12. Apr. 2009

Was wollte ich heute nicht alles schreiben… von Schwaben, die mit allem geizen, auch mit Toren. Von Lehmann, der wohl diesmal keinen Spickzettel im Schienbeinschoner hatte, und daher hinter sich greifen mußte. Von Ostereiern, die Olic, Petric oder werauchimmer den Schwaben ins Netz gelegt hatten…

Ich hätte es auch schreiben können. Wenn… die Tore größer oder die Nachspielzeit kürzer gewesen wären.

So dagegen kann ich nur schreiben:
VERFICKTE SCHEISSE!!!

Ich kann es mir wirklich nicht anders erklären: Der Fußballgott war entweder unachtsam, hatte seine Glückssocken nicht an, oder konnte sich kurz vor Ende nicht mehr beherrschen und ist kurz aufs Klo – um da dann unbeabsichtigterweise ein Tor zu pinkeln. Leider für die Falschen.

Denn daß ausgerechnet der Chancentod das Tor trifft, ausgerechnet in der Nachspielzeit, ausgerechnet gegen den HSV, der davor mal wieder bei einigen Großchancen ausgerechnet Dellen ins Aluminium der Torpfosten geschossen hat… DAS kann doch wirklich nicht sein Ernst gewesen sein!!

Gut, trotz der nulleins-Niederlage punktgleich hinter Bayern auf Platz drei, drei Punkte auf Golfsburg an der Spitze. Alles noch im Rahmen, Hertha ist raus aus dem Titelrennen, Hoffenheim hat jetzt sogar zu Hause gegen die -sorry Markus- graue Fußballmaus aus Bochum verloren…

Und dennoch, mein Fazit der Ostersonntagsspiele ist schnell gezogen:
So eine Sch-Ei-ße!

11 Kommentare »

  1. André schreibt:

    Auch wenn ich jetzt wieder der Klugscheißer bin, aber dass Gomez gegen uns ein Tor macht war zu erwarten, dass ist der legitime Nachfolger von Michael Preetz, Giovane Elber, Fredi Bobic und Co. (die auch immer gegen den HSV ein Tor machten). *gnaaaaaa*

    13. Apr. 2009 | #

  2. paracuda schreibt:

    Als ich auf der Hinfahrt auf der ersten Raststätte mir den Fuß so dermaßen umgeknickt hab, dass ich mit Calippo kühlen musste und der Knöchel jetzt immerncoh noch faustdick ist, hätte ich mal zurückfahren sollen. Stattdessen neun Stunden Busfahrt mit 20cm Beinfreiheit. Aber lustig wars doch irgendwie, wenn man das Ergebnis wegnimmt …

    13. Apr. 2009 | #

  3. Norman schreibt:

    Den kann sich nur voll anschliessen, nach dem Heimspiel gegen den Engländers hatte man ja gehofft das es auch so ein Spiel wird, aber die Luft ist wohl wirklich raus aus den Jungz.

    Was richtig genervt hatte, war das Ständige auf den Boden rumliegen der schwalben Könige aus Stuttgart, die auch die ganze Zeit nichts anderes zu tun hatten irgendwelche Entscheidungen zu beim Schiri zu reklamieren.

    13. Apr. 2009 | #

  4. Hirngabel schreibt:

    Hüstel, möchte ja ungern rumstänkern im fremden Blog, aber: Es heisst Schwaben – nicht Schwalben. Vielleicht sollte man einfach mal anerkennen, dass man die schwächere von zwei nicht großartigen Mannschaften war und nicht auf irgendwelche vermeintlichen Ungerechtigkeiten ablenken. Zumal wir da auch mehr Grund zum Klagen gehabt hätten (Handspiel Boateng) und ihr nun wahrlich genug Spieler in den eigenen Reihen habt, die gerne mal die Grasnabe aus der Nähe betrachten.

    Wenn man den Anspruch hat in der Spitze mitspielen zu wollen, dann sollte man nicht so passiv bei einem tabellarisch schlechter platzierten Gegner auftreten. So gab’s dann die verdiente Quittung halt zum Schluss.

    13. Apr. 2009 | #

  5. moz schreibt:

    Ja, die Stuttgarter lagen verdammt viel rum. Und unsere Jungs waren irgendwann durch. Das sah man. Es ist wirklich eine VERFICKTE SCHEISSE, dass sie das Ding noch bekommen haben. Man möchte sich selbst verdauen….

    13. Apr. 2009 | #

  6. nedfuller schreibt:

    Hatte schon angefange einen tollen Kommentar zu schreiben.
    Ich finde aber, daß pleitegeiger mal wieder die richtigen Worte gefunden hat.
    Bis auf “ausgerechnet”, dieses Wort hätte ich gerne aus dem deutschen Wortschatz verbannt!
    Und Gomez aus dem Strafraum in der Nachspielzeit.

    13. Apr. 2009 | #

  7. onkel tt schreibt:

    frage: wenn gomez tatsächlich so ein chancentod ist, wieso liest man dann ständig von seinen toren?

    antwort: weil er sich das chancenvergeben für die nationalmannschaft aufhebt.
    doppelt klug, denn so wird er trotz beeindruckender torquote dauerhaft unterschätzt UND keiner will ihn kaufen :]

    14. Apr. 2009 | #

  8. pleitegeiger schreibt:

    @paracuda Ich bin einmal auf dem Weg zum Auswärtsspiel umgekehrt. Irgendwann vor ewigen Zeiten auf dem Weg nach Lautern. War ne gute Wahl, der HSV ging unter, soweit ich mich erinnere mit 4:0. Aber mit dem Bus geht das natürlich auch schlecht…

    @onkel tt Ständig? Nun ja, Ball flachhalten! Vor dem Last-Minute-Tor gegen den HSV hat er 3 komplette Spiele durch nicht getroffen. Und gegen den HSV auch 90 Minuten nicht. Macht insgesamt sowas wie über 360 torlose Minuten… das ist dann wohl auch nicht soooo ständig und beeindruckend, hm?

    14. Apr. 2009 | #

  9. Stuttgart 5 - Marseille 1 « angedacht schreibt:

    [...] von dogfood und Oliver Fritsch angesehen, die ausführliche Analyse bei der Hirngabel und das etwas knappere Gegenstück bei Frau Pleitegeiger studiert, den einen oder anderen Zeitungsartikel gelesen, einige Telefonate geführt, die Statistik [...]

    15. Apr. 2009 | #

  10. Hirngabel schreibt:

    @Frau pleitegeiger
    Seriously? Du willst Gomez damit kommen, dass er mal eine kleine Phase von 360 Minuten torlos geblieben ist? (Während der er übrigens ein Tor direkt und eines indirekt vorbereitet hat)
    Ist das nicht ein wenig beliebig ausgewählt? Dann würde ich nämlich die beliebig gewählte Phase von Spieltag 18 bis 23 nehmen, wo er 7 Tore in 6 Buli-Spielen erzielte.

    Hört doch bitte mal mit diesem Chancentod-Geseiere auf. Der Junge hat in dieser Saison 26 Pflichtspieltore erzielt – das wird nur von sehr wenigen und keinem deutschen BL-Stürmer getoppt.

    Und im Querschnitt seiner Karriere erzielt er übrigens alle 1.5 Spiele ein Tor – jetzt nicht gerade die Bilanz eines “Chancentods”. [Er braucht 131 Minuten, Helmes 142, Klose gar 156 - Petric ist mit 154 Minuten pro Tor übrigens deutlich euer Bester]

    Aber Zahlen sind ja unwichtig. Was der Boulevard erzählt ist natürlich wesentlich relevanter.

    15. Apr. 2009 | #

  11. pleitegeiger schreibt:

    Seriously? Ich verstehe Dein Problem nicht.
    Es gibt Spieler, die haben den Stempel Chancentod, egal, wie oft sie treffen. Wir hatten grad in jüngster Vergangenheit gleich zwei von der Sorte im Kader, Sanogo und Zidan. Es ist also nichts persönliches, denn eigene Spieler mag ich idR schonmal wegen der Raute auf dem Trikot mehr als irgendwen sonst.

    Es gibt doch auch Spieler, die den Stempel Schwalbenkönig haben, oder Treter, oder sonstwas. Stimmt das immer? Nö. Aber nen wahren Kern hat es schon. Regt sich da wer drüber auf? Nö. Also… So what?

    Gomez ist nicht aus dem Grund ein Chancentod, weil er mal 360 Minuten nicht getroffen hat. Aber wenn Du mir mit “ständig” kommst, komm ich Dir mit “360 Minuten”.

    Weshalb Du den Boulevard zitierst, ist mir übrigens schleierhaft. Ich kann mir durchaus ne eigene Meinung bilden.

    Allerdings löblich, daß Du ihn so verteidigst. Ich will ihn Dir aber ganz bestimmt nicht wegnehmen :-)

    17. Apr. 2009 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel