Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

2. Dez. 2008

Mein gestriger Tag stand ganz im Zeichen von Alice. Nicht meinem Internetanbieter, nein. Auch nicht Alice im Wunderland – sondern dem Rockdino Alice Cooper.

Ich war vor über zwei Jahren schon beim letzten Konzert in Berlin, dieses Jahr war dann alles noch etwas anders. Nachmittags ein Interview, Abends das Konzert im Fotograben direkt vor der Bühne in der Max-Schmeling-Halle.

Von wegen “No More Mr. Nice Guy”! Das Interview (Wortlaut oder Link folgt) war wahnsinnig nett. Wir sprachen über Rente, Tokio Hotel, die Plattenindustrie, Ängste und was es heißt, Alice Cooper zu sein… Dazwischen alberten wir rum und lachten über einen sehr seltsamen Handy-Klingelton, der aus den Untiefen des Hotelzimmers kam. Alice fand, es klinge wie ein toter Truthahn…
Schade, daß ich statt der geplanten 30 Minuten nur 15 Minuten Zeit hatte, aber es hat wirklich Spaß gemacht. Und er hat mir nicht den Kopf abgebissen und mein Blut getrunken… das ist doch auch was!

Abends durfte ich dann mit der restlichen Fotografenmeute in den Graben, mein erstes richtigrichtig großes Konzert mit Kamera. Es war schon sehr faszinierend. Hinter mir tausende von Menschen, direkt vor mir wummernde Boxen, leicht über mir Alice Cooper, vor Energie sprühend.

Ich habe es geschafft, in 3 Songs ungefähr 230 Fotos zu machen. Es lebe die Digitalfotografie! Das meiste ist wie erwartet Ausschuss – unscharf, Mikrofon im Gesicht, wichtige Körperteile abgeschnitten… das Übliche.

Aber eines meiner besten Fotos muß ich dann doch zeigen:

4 Kommentare »

  1. Curi0us schreibt:

    Tolles Foto!
    Ich brauch ja auch immer gefühlte 50 Bilder um eines dabei zu haben, das mir wirklich gefällt. Aber das ist halt DER große Vorteil der Digitalfotografie. Okay, und dass man nicht scannen muß, um es online zu stellen. Ich kann mir auch nie erklären, wie die das früher gemacht haben. So ganz ohne die Chance rauszubekommen, ob die Bilder gerade was werden und so…

    2. Dez. 2008 | #

  2. DonParrot schreibt:

    I love Alice Cooper!

    By the way: Lässt der sich immer noch auf der Bühne guillotinieren und tritt gemeinsam mit Golems auf?

    He’s just great!

    3. Dez. 2008 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    @Curi0us: Danke! Genau das habe ich mich auch gefragt… Vor allem gätte ich bei analogen Fotos während der drei Songs ja zigmal den Film wechseln müssen?!

    @DonParrot: Ha! Sie haben ja doch Geschmack ;-) Ich finde ihn auch einfach groß-ar-tig!!

    Er läßt sich immer noch in ne Zwangsjacke stecken und am Ende exekutieren… Aber psssst, auf dieser Tour ist der Galgen zurück!! Es gab da vor zig Jahren ja mal nen unschönen Vorfall, wo es schief ging und er vom Galgen auf die Bühne plumpste. Aber offenbar hat er vergessen, wie weh das tat ;-)

    Ich fand die Show wirklich klasse – und das Beste: Nächstes Jahr soll er wiederkommen, und das komplette neue Album inszenieren. YAY!!

    3. Dez. 2008 | #

  4. TheBigEasy schreibt:

    Wahnsinn! Das ist ja wirklich mal was Tolles aus Hamburg, äh Berlin … Ich sag nur “Schools out …”

    3. Dez. 2008 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel