Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

18. Mai. 2007

Kinners, ich hab gestern Abend einen Jungbrunnen entdeckt. Der Haken an der Sache ist, daß der sicher nicht bei jedem von Euch wirkt… aber sowas ähnliches wird es auch für Euch geben.

Ich bin gerade mal wieder zu nem kurzen Stop-Over in Heidelberg. Anlaß meiner Reise in den Wilden Süden war ein HAMMERGEILER Auftritt von iO im Schwimmbad Musik Club Heidelberg.

Der SMC ist eine ziemliche Kultstätte hier. Spötter würden sagen, es gäbe hier ja nix anders – das ist aber natürlich nicht so. Trotzdem landen immer wieder große Bands zu kleinen Gigs im Schwimmbadclub – im mit alten Konzertplakaten tapezierten Treppenhaus findet man Namen wie Green Day, die Fanta 4, die Guano Apes oder Nirvana.

Wenn man seine Jugend in Heidelberg verbringt, geht eigentlich kein Weg am Schwimmbadclub vorbei… schon gar nicht, wenn man, so wie ich, schon immer viel mit Musikern rumhing.

Gestern war das dann daher auch der totale Flashback. Es sieht alles noch genau so aus wie früher. Ich war schätzungsweise vor 5 Jahren zum letzten Mal dort – und es hat sich einfach GAR NICHTS verändert. Daß ich da regelmäßig war, ist fast 10 Jahre her.

Irgendwie war das alles sehr Ende der 90er. Der leicht angesiffte Charme des Backstage-Raums mit den Wänden, die über und über mit Unterschriften und Namen all der Bands versehen sind, die dort schon auf ihren Auftritt gewartet haben. Das Bistro mit dem grauenhaft-pastellig gemalten Sonnenuntergang an der Wand. Die winzigen und völlig überfüllten Damenklos (2 für den ganzen Club mit 4 Etagen. Yaaaay!).
Es war irgendwie, als wäre ich nie weg gewesen. Als müßte ich Montag Morgen um 7:45 Uhr wieder im Gymi sitzen und fürs Leben lernen, nicht für die Schule. Sogar F., den ich seit dem Sandkasten kenne, stand im Bistro plötzlich bei uns am Tisch und nahm unsere Bestellung auf.

Ich fühlte mich wieder wie damals, mit 17, 18.

Nur, daß die Mädels, die auf dem Klo rumstanden, mal so um die 10 Jahre jünger waren als ich. Immerhin sagten die, die nur zum Quatschen und Rauchen auf dem Klo waren, zu mir “Du kannst da reingehen, die ist frei!”. Ich glaube, wenn sie mich gesiezt hätten, wäre ich spontan in Tränen ausgebrochen.

1 Kommentar »

  1. Pleitegeigers Weblog » ProBIERen geht über Studieren #1 schreibt:

    [...] Abend war ich beim Konzert von iO im Schwimmbadclub in Heidelberg. Dennis, der Schlagzeuger, führte mir dann unbewußt vor Augen, [...]

    18. Mai. 2007 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel