Da is’ das Ding!

 

November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

3. Mrz. 2007

…tritt nicht daneben, tritt mittenrein! So heißt es doch immer, weil Liechtenstein gaaaaanz klein ist.

So klein kann es dann doch nicht sein – immerhin sind da nachts 170 bis zu den Zähnen bewaffnete Schweizer Soldaten einmarschiert. Gleichzeitig. Und die hatten da alle Platz *g*

Na jedenfalls hatten die das nicht vor, nein, nein, die Herren Soldaten hatten sich nur verlaufen. Ts.

Liebe Schweizer. Überlegt doch mal, Eure Soldaten statt mit dem üblichen schweren Schuhwerk mit diesen beleuchteten Hausschlappen auszurüsten. Dann klappt das Anschleichen noch leiser… und man sieht auch im Dunkeln, wenn man Ländergrenzen passiert… :-D

[Bild via]

6 Kommentare »

  1. André schreibt:

    Hmm. Fragen über Fragen. Es gibt Weisheiten über Liechtenstein? Und du kennst die auch noch? Bis an die Zähne bewaffnete Schweizer? Mit Toblerone oder wie? Und beleuchtete Hausschuhe? Wie cool, wenn die jetzt noch ne Kamera hätten, dann… Na lassen wir das…

    4. Mrz. 2007 | #

  2. pleitegeiger schreibt:

    Es gibt eine Weisheit über Liechtenstein. Das muß reichen, bei so nem kleinen Land :-D
    Und das die Schweizer bis an die Zähne bewaffnet sind, das war dann wohl meine boulevardeske Seele *g* Mit Toblerone, Käse und Schweizer Offiziersmessern, natürlich. Aber hör mal, wußtest Du, daß Liechtenstein groß genug ist, daß da immerhin 170 Schweizer reinpassen??? Ja ja ja. Hier lernt man was. Pleitegeigers Weblog goes Sendung mit der Maus ;-)

    4. Mrz. 2007 | #

  3. pleitegeiger schreibt:

    Mein Dad wirft gerade richtigerweise ein, es sei wohl günstiger, 22 Fußballer mit diesen beleuchteten Hausschlappen auszustatten, als das ganze Stadion mit Flutlichtmasten. Ha. Da seht Ihr mal, wo ich mein ganzes Wissen herhabe.

    Wo er recht hat,… Schließlich sind auch Autobahnen nicht beleuchtet, jedes Auto bringt sein Licht selbst mit. Sollte man vielleicht mal dem DFB vorschlagen, für Stadion-Neubauten… *grübel*

    4. Mrz. 2007 | #

  4. André schreibt:

    Vielleicht standen die Schweizer ganz eng zusammen? Oder lagen aufeinander? (nicht so wie du jetzt wieder denkst…).
    Man könnte ja auch statt Flutlicht den Ball, die Tore und die Spielfeldmarkierungen mit irgendwelchem fluoreszierenden Zeug anstreichen und dann mit Schwarzlicht anstrahlen, das wär voll der Hippie-Event.

    4. Mrz. 2007 | #

  5. pleitegeiger schreibt:

    Hmmm. Dann würde aber bald im Stadion statt Lotto nur noch Scooter gespielt werden und alle würden statts Toooor “Hyper Hyper” schreien. Und die Trikots wären Neongrün oder textmarkerorange. Und das will ja keiner. Außer vielleicht Kirsche…

    4. Mrz. 2007 | #

  6. Malte schreibt:

    Geniale Hausschuhe! Da könnte man sich glatte paar blaue Flecken sparren. Aber leider bin ich begeisterter Barfüßer :D

    12. Mrz. 2007 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel