Da is’ das Ding!

 

Januar 2010
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

15. Jan. 2010

Wir kennen das ja alle. Eigentlich haben wir Samstags um 15:30 Uhr doch gar keine Zeit für Fußball, Bier und Bratwürste. Samstags um 15:30 Uhr gäbe es so viel wichtigeres zu tun! Geschirr spülen, zum Beispiel. Oder mit jeder Menge anderer Verrückter bei IKEA an genau der Selbstbedienungskasse stehen, an der jemand wieder mal nicht versteht, wie man jetzt den Preis der Teelichter einscannt. Auto putzen. Was auch immer.

Zu all diesen Dingen kommen wir aber natürlich nie, weil, es ist ja Fußball. Wenn ich Euch aber jetzt schon verrate, was in den nächsten zwei Wochen so aufm Platz passiert – dann können wir uns künftig alle Samstags mit Bier und Bratwurst in der Schlange an der IKEA-Selbstscannerkasse treffen. Klingt doch super, oder?

Also, ab geht die wilde Fahrt durch meine Glaskugel:

18. Spieltag
Den Auftakt zur Rückrunde bildet ein echter Knaller. Ein Spiel mit Tradition, ein Spiel zweier internationaler Marken (Ja, als solche sieht man sich im Kraichgau tatsächlich. Nein, ich weiß nicht, was da im Wasser ist.): der FC Bayern gegen die TSG Hoffenheim.
Auf Seiten der Bayern ist bis zuletzt unklar, ob Kranck Ribéry spielen kann. Er ist beim Fußnägel lackieren mit dem pinken Lack ausgerutscht und hat daneben gemalt. Sofort nach diesem schrecklichen Unfall hat er sich im Klo eingeschlossen und weigert sich seither, wieder rauszukommen. Auch Robben kränkelt noch. Man hätte in München wirklich besser ein Walross verpflichtet – die sind stabiler.
Hoffenheim hat weniger Pech mit den Stars – was natürlich auch an den mangelnden Stars liegen könnte. Hinter Eduardo stand bis zuletzt ein Fragezeichen – er hatte Probleme mit der Paella-Sehne. Kein Wunder, so als Brasilianer.
Das Spiel ist ähnlich attraktiv wie die beiden Kontrahenten und endet *gähn* 0:0. So viel also zur Rückeroberung der Tabellenspitze durch den FC Bayern nach über 600 Tagen.

Ganz andere Probleme hat man in Hamburg. Bernd Hoffmann läuft seit Tagen nur mit einem Gänseblümchen in der Hand auf und ab, reißt einzelne Blütenblätter raus und murmelt “Love… no Love… Love… no Love…”. Dabei geht es nicht um irgendeine Frau, sondern um Vagner Love, den Brasilianer mit den blauen Rastazöpfen. Ob er jetzt kommt, oder doch nicht… das will wohl nicht nur Hoffmann wissen. So, wie es momentan ausieht, heißt es für ihn dann wohl am Ende doch: Can’t buy me love. Hätten wir nur auf die Beatles gehört, wir hätten uns das ganze Transfergedöns sparen können.

Gegen Freiburg muß Labbadia mal wieder ohne alle spielen lassen – Elia fällt aus, Reinhardt hat einen Muskelfaserriss, Zé Roberto keine Wadenmuskulatur mehr, der Rest spielt Africa-Cup oder hat Silvester versehentlich die Fußballschuhe statt der Raketen in den Himmel gejagt. Rincón, Rozehnal und Tesche rutschen in die Startelf. Als Hommage an den 17:16-Erfolg im Elfmeterschießen des Tuttur-Cup-Finales gegen Besiktas läßt Petric sich bis 17:16 Uhr Zeit, um das erlösende Siegtor zu schießen.

Auch in Hessen startet die Saison turbulent. Wer da? besucht die Eintracht – und die ist mal wieder komplett ohne Sturm. Doch kein Grund zur Sorge! Maik Frank löst das Problem auf seine Art. Schließlich ist es doch unfair, wenn nur eine Mannschaft mit Handicap aufläuft, oder? Eben. Der Godfather of Fairplay tritt daher einfach die komplette Abwehr der Werderaner krankenhausreif. Plötzlich ist wieder alles offen.
In der 93. Minute kippt in der VIP-Loge ein Bembel Äbbelwoi um und setzt eine skurrile Kettenreaktion in Gang, an deren Ende Meier derart erschrickt, daß er den Ball an Wiese vorbei ins Netz zimmert.

19. Spieltag
Die Topspiel-Entscheider beim DFB haben ausnahmsweise mal eine gute Entscheidung getroffen. Mal ehrlich… Hamburger Problemvorort gegen Schickeria, Fischbrötchen gegen Weißwurst, Becks gegen Paulaner – das interessiert doch keinen! Daher spielen Wer da? und Bayern auch schon um 15:30 Uhr gegeneinander.
In einem Anflug von Menschlichkeit läßt van Gaal Klose auflaufen. Wiese freut sich so sehr über die Rückkehr Kloses, daß er ihm mit dem Fuß voraus entgegenspringt. Kennt man ja, diese Wiedersehensrituale. Vor lauter Pipi in den Augen über den freundlichen Empfang seines Ex-Kollegen verschießt Klose den anschließenden Elfmeter.
Stattdessen erinnert er sich an die guten Zeiten in Bremen, wo er wenigstens gesetzt war – und entscheidet in der 87. per Eigentor das Spiel. Der anschließende Jubellauf in die Bremer Fankurve bringt ihm den Rausschmiss bei Bayern und die Ehrenmitgliedschaft bei Wer da? ein. Man weiß nicht, aus welchem Grund man ihn mehr bemitleiden soll.

Das Topspiel am Abend ist selbstverständlich Dortmund gegen den HSV. Der Ex-Hamburger-und-jetzt-Dortmunder Zidan schießt kein Tor gegen seinen Ex-Club – wie auch, er ist beim Afrika-Cup. Aber machen wir uns nix vor, anders hätte er auch nicht getroffen. Und Barrios? Nun, irgendwer muß Chancentod Zidan ja vertreten. Das macht Barrios schon ganz gut.

Da zum Anpfiff 17:16 Uhr schon vorbei ist, kennt die Tormaschinerie des HSV kein Halten mehr. Jansen, Petric und Elia machen das Ding klar, die Dortmunder Fans nehmen vor lauter Neid im Gesicht das Textmarkergelb ihrer Trikots an.

So, das soll’s erst mal gewesen sein. Ich will ja nicht Schuld sein, wenn die Vereine über Einbrüche bei den Ticketverkäufen und die Sender bei den Einschaltquoten klagen. Nee, stimmt nicht, das ist mir völlig egal. Ich will einfach nächste Woche auch noch was zu erzählen haben.

In 24 Stunden rollt der Ball endlich wieder in Hamburg. Ick freu mir!

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel