Da is’ das Ding!

 

September 2006
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

23. Sep. 2006

Kinnes nee. Ich muß mal eben über Arcor abkotzen. Die Service-Wüste Deutschland ist diesmal so groß und trocken, daß ich ihr erstmal den Vorzug vor meinem Nord-Derby-Post geben muß.

Vorgeschichte:
Ich habe Arcor-ISDN. André hat auch Arcor-ISDN. Laut Arcor-Tarif-Auskunft kann man von Arcor-ISDN zu Arcor-ISDN rund um die Uhr kostenlos telefonieren… und das haben wir dann auch ab und an gemacht. Nicht rund um die Uhr, aber halt hie und da mal.

Neulich kam dann meine neuste Arcor-Rechnung – und die Telefonate mit André waren allesamt gelistet. Es ist nicht so, daß mich das dann arm machen würde… aber es geht ums Prinzip.

Also versuchte ich mal wieder beim Arcor-Kunden-Service anzurufen. Da war aber besetzt. Allein das hätte mich skeptisch machen sollen… denn normal lassen die mich immer stundenlang für 24 Cent/ Minute in der Warteschleife vergammeln. Doch diesmal kein Durchkommen… Egal wann, es war besetzt.

Also schrieb ich ne Mail, es gibt da ne ganze Ladung von Online-Formularen für Reklamationen und so. Da die Rechnung in meinen Augen falsch ist und ich weiß, daß Firmen, wenn sie erstmal was zuviel abgebucht haben, die Kohle nicht mehr rausrücken, habe ich für diesen Fall die Einzugsermächtigung über die falsche Rechnung (für diesen konkreten Fall) widerrufen und mitgeteilt, daß sie gefälligst nur das abbuchen sollen, was ihnen auch zusteht. Also sinngemäß halt.

Dann gingen ein paar Tage ins Land, gestern abend schrieb ich mir schon nen Post-It, daß ich Arcor nochmal ans Schienbein treten muß, weil sie sich nicht rühren… und eben finde ich einen Umschlag im Briefkasten.

Arcor ist ein Telekommunikations-Unternehmen. Mit Internet und Telefon und so. Wieso antworten die nicht einfach per Email oder Telefon?

Schon beim Lesen des ersten Absatzes quietschte ich meinem Telefon-Gesprächspartner (Weder André noch Arcor-ISDN… Da kann also nix schief gehen) ein “Oh Mann, die sind zu blöd zum geradeaus laufen” ins Ohr, denn da steht:

Die uns erteilte Einzugsermächtigung haben wir wunschgemäß mit Wirkung zum 22.09.2006 storniert. Wir bitten Sie daher, Ihre künftigen Rechnungen per Überweisung auszugleichen.
Für die Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren berechnen wir Ihnen gemäß unserer Preisliste eine gebühr von 1,19 Euro je Rechnung.

Bereits hier hatte ich das Bedürfnis, ein Stück aus meiner Tastatur zu beißen. Da ich gerade am AMD-Leih-Notebook sitze und ich das nächste Woche zurückschicken muß (Noch so eine nette Geschichte zum Thema Service-Wüste… das aber nur nebenbei.), ließ ich es sein.

Da waren dann aber noch weitere Absätze in meinem Brief. Und daß das in Sachen Dummheit nicht besser wird, hätte ich mir ja denken können.

Denn dann wurde mir mitgeteilt, man könne zwar von Arcor-ISDN zu Arcor-ISDN telefonieren, aber nur (Ha ha!) wenn beide Gesprächsteilnehmer ihre Verträge nach November 2004 geschlossen haben.

Bitte wie? Als langjähriger treuer Kunde wird man also schlechter gestellt? Ah so. Service. Ja nee, is klar.

Außerdem: MEIN Vertrag läuft ja quasi erst seit Anfang diesen Jahres… ich habe lediglich einen alten Vertrag übernommen.

Da ich nach dem Spiel eh Lust hatte, zu streiten und schon auf der Rückfahrt vom Stadion nur schwer davon abzuhalten war, mitfahrenden Bremen-Fans das Ohr abzubeißen, rief ich bei der Hotline an. Schließlich war die Nummer oben rechts auf dem Briefbogen von Arcor abgedruckt.

Hotline? Moment. Da war doch was… Warteschleife? Nein. Besetzt? Nein. Besser. Eine Ansage: Die Nummer hat sich geändert. In eine 0900… Aha. Interessant. Und das wußten die noch nicht vorgestern, als sie mir nen Brief geschrieben haben?

Na jedenfalls… Rief ich dann streitsüchtig die neue Hotline an. Noch streitsüchtiger, um genau zu sein. Aber die Ansage da war dann der Hammer. Arcor hat mal ganz easy peasy die Kosten pro Minute von 24 Cent auf 124 Cent gesteigert. das ist nicht nur ne Frechheit, sondern auch ein Anstieg von über 400 Prozent. Geht’s eigentlich noch??

Netterweise war immerhin die Tarifansage kostenlos und gab mir die Möglichkeit, wütend aufzulegen und eine bitterböse Mail ans Kunden-Center zu schreiben.

Ich halte Euch auf dem Laufenden. Aber so, wie das grad angeht, bin ich echt dankbar, daß ich noch kein DSL bei Arcor beantragt habe. Mich gelüstet es gerade vielmehr nach einem Anbieterwechsel…

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel