Da is’ das Ding!

 

Juli 2006
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

RSS-Feeds

Pleite on Tour 2013/14

4.8. Jena (A, DFB)

17.8. Hoppelheim (H)

24.8. Berlin (A)

31.8. Braunschweig (H)

14.9. Dortmund (A)

21.9. Wer da? (H)

20.10. VfB (H)

2.11. Gladbach (H)

24.11. H96 (H)

29.11. Wolfsburg (A)

3.12. Köln (H, DFB)

26.1. Schalke (H)

8.2. Hertha (H)

12.2. FCB (H, DFB)

22.2. BVB (H)

8.3. Eintracht (H)

26.3. Freiburg (H)

4.4. Leverkusen (H)

12.4. H96 (A)

3.5. FCB (H)

10.5. Mainz (A)

15.5. Fürth (H)

18.5. Fürth (A)

Seiten



Blogroll

Suche

26. Jul. 2006

Wow, was für ein Tag! Gleich zwei sportliche Alt-Meister kündigten ihre Rückkehr an. Aber ob das immer so gut ist….?

Der erste von beiden ist Henry Maske, mein persönlicher Held. Ich habe damals jeden seiner Kämpfe gesehen… und ich erinnere mich zu gut an den 23.11.96, den Tag seines Abschieds. Es war bitter, daß die erste Niederlage ausgerechnet im letzten Kampf kam. Ein Kampf, der recht schlecht war… aber auch Virgil Hill war nicht besser, hatte den Sieg nicht verdient.

Henry Maske trat als gebrochener Gentleman von der Box-Bühne ab… und es war ein wenig wie der Abschied von Zinedine Zidane. Unbefriedigend. Ein so Großer kann keinen so traurigen Abgang hinlegen.

Jetzt, fast 10 Jahre später, will Maske noch einmal in den Ring steigen. Ausgerechnet gegen Virgil Hill. Maske ist inzwischen 42 – genau wie Virgil Hill. Der ist jedoch wieder Weltmeister geworden, hat in den letzten Jahren immerhin 11 Kämpfe bestritten. Im Gegensatz dazu Maske, der sich komplett zurückgezogen und 10 Jahre keine Boxhandschuhe an hatte.

Auch wenn es bitter ist, wie er damals abtrat – wieso kommt jetzt dieser Rücktritt vom Rücktritt? Was, wenn Maske wieder verliert… Kommt er dann mit 52 erneut zurück? Ich will mir das lieber nicht vorstellen… sondern frage mich lieber, ob wir morgen irgendwo lesen, das Maske -wie David Hasselhoff- seine alten Box-Hosen als normale Boxershorts aufträgt…

Immerhin, eine hübsche Einlauf-Melodie für Maske hab ich schon: “Hello Again” von Lionel Richie.

Dann wäre da noch Jan Ullrich, der Loser überhaupt, der aber gerade mal wieder große Töne spuckt.
Erst nimmt er lustige Pillen, die ihm jemand Wildfremdes an der Bar anbietet, dann der große Doping-Skandal mit Tour-Ausschluß und Rauswurf bei Telekom,… und jetzt die Aussage

Ich habe niemals in meiner Karriere gedopt.

Achso, ja, ist klar. Da war doch schonmal was, daß einer sicher war, daß seine Haare absolut keine Drogenspuren aufweisen…?

Aber da es bei der Tour de France ja keine Seitenlinie gibt, die man wegkoksen könnte, wenden wir uns lieber seinem großkotzigen Comeback-Gelaber zu.

Ulle sagte nämlich dem Blick:

Ich habe immer gesagt: Ich höre mit einem Tour-Sieg auf.

Okay… Da sein Toursieg 1997 war und er nicht sofort danach aufgehört hat, heißt das also, er gewinnt nächstes Jahr die Tour und hört dann auf.
Hm. Problematisch ist dabei nicht nur, daß er vielleicht gesperrt wird. Auch daß er kein Team hat, lassen wir mal außen vor. Ebenso die Tatsache, daß er die letzten Jahre immer pummelig hinter der Spitze herkeuchte. Sondern fragen wir uns einfach… Woher weiß er so sicher, daß er die Tour gewinnt? Hat Hoyzer etwa die Sportart gewechselt…?

25. Jul. 2006

Mein geschätzter Ex-Kollege Christian hat mir ein Stöckchen zugeworfen. Das greife ich doch gleich mal auf…

Warum bloggst Du?
Darauf könnte ich das gleich antworten wie auf die Frage, wieso ich HSV-Fan bin: Warum nicht?

Aber das ist es nicht. Ich blogge, weil es so vieles in der Welt gibt, das ich einfach nicht unkommentiert lassen kann und will. Sei es, daß beim HSV mal wieder Chaos herrscht, oder daß David Hasselhoff seine alten Badehosen aufträgt. Es ist wohl ein gesteigertes Mitteilungsbedürfnis, das mich antreibt, verbunden mit einem unbändigen Spaß am Schreiben, der Faszination fürs Internet und der Freude darüber, wenn andere meine Texte lesen und mir Feedback hinterlassen.

Seit wann bloggst Du?
Eigentlich schon recht lange. Es begann alles im Jahr 2002, glaube ich, als ich anfing, meine damaligen HSV-Kolumnen, die ich für Dailysoccer schrieb, in einem Blog zu bündeln. Das war damals noch bei Unicum. Dann kam im Juni 2004 der Umzug zu Blogger, wo ich sehr lange blieb. Manchmal gab es nur einen Eintrag in einem ganzen Monat, heute für mich absolut unvorstellbar.
Anfang Juni diesen Jahres zog ich dann auf diese Domain um und bin seither endlich endlich eeedlich auch Wordpress-Blogger.

Selbstportrait?
Owei. Das könnte Stunden dauern und wäre doch nicht wahrheitsgetreu. Daher machen wirs kurz: Weiblich, 26, chaotisch, HSV-Fan, musik- und schreibsüchtig. Alles weitere bitte erfragen…

Warum lesen Deine Leser Deinen Blog?
Wenn ich das wüßte. Manche Leser geben sich ja nicht einmal zu erkennen, sondern lesen nur heimlich mit…
Aber im Großen und Ganzen sind es zum einen Menschen, die mich auch offline kennen, und zum anderen Leute, die scheinbar meine kleine chaotische Welt, meine Schreibe und meine manchmal biestigen Kommentare mögen und oftmals auch die Leidenschaft für den HSV teilen.

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?
Eben gerade über hsv hat einen neuen Stürmer? (Echt? Hat er?? Wen denn? Bei dieser Suchanfrage liege ich übrigens auf Platz 146… Da hatte jemand Geduld. Ähnlich viel, wie der HSV bei der Stürmersuche…) und davor waren es Waschfrauen (Yeah, Platz 3!). Außerdem habe ich gerade festgestellt, daß auch die Suche nach Die damaligen Freundinnen von Rafael van der Vaart zu mir führt…

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
Puuuh. Blöde Frage. Meist bekomme ich die Aufmerksamkeit, die ich verdiene mir wünsche.

Dein aktuelles Lieblings-Blog?
Nur eins?? Ächz. Egal, was ich jetzt sage, ich mache mich unbeliebt… Also versuche ich mich an einem salomonischen Urteil und beiße nicht die Hand, die mich füttert nenne meinen Hausherrn, weil der mich sonst eines schönen Tages vor die Tür setzt: Mybigmouth lese ich schon sehr gerne. Weil HSV. Und weil ähnlich verplant-chaoskindisch wie ich. Und weil André mir HSV-Nordkurven-Karten besorgt. Und… Jetzt reicht’s aber mal. :-)
Gibt noch ne Menge andere tolle Blogs da draußen… Ihr wißt schon, wer Ihr seid…

An welche vier Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?
An André, auch wenn ich denke, daß ihm die Fragen etwas zu langweilig sind… An Kiki, weil ich ihr schon lang nix mehr an den Kopf geworfen habe… An Markus, weil er dann nochmal die Geschichte loswerden kann, daß er ja schon vor Entstehung des Internets gebloggt hat, seine damalige Seite erst bei Giga-TV vorgestellt und dann gehackt wurde… und last, but not least, an Ilona, schon alleine, weil sie damals bei Unicum.de die erste war, die mein Blog dauerhaft verfolgt hat und mir bis heute die Treue hält…

25. Jul. 2006

Ach herrje. Van Buyten ist wirklich ne arme Sau.

Jetzt jammerte er auch noch, daß er morgens um 7.30 Uhr aufstehen muß. Wirklich ein Unding, wenn man morgens zur Arbeit muß…

Und als nächstes? Beschwert er sich dann, daß er auf dem Platz tatsächlich rennen muß, und nicht gefahren wird??

War der in Hamburg eigentlich auch so wehleidig? Als er Laas heldenhaft vom Platz trug hat er sich doch auch nicht hinterher gekrümmt und einen Leistenbruch vorgeschoben? Mann, was für ein Mädchen. Ich wußte nicht, daß so ein Umzug nach München den sofortigen Verlust der Eier zur Folge hat…

25. Jul. 2006

Ausgerechnet Mailand, wegen Manipulationsvorwürfen zwangs-aus-der-Champions-League-verbannt und gerade nochmal so am Zwangsabstieg in die Serie B vorbeigeschrammt, läuft mit dem Wettanbieter bwin auf der Brust auf. Und dann noch dieser Slogan….

Wie groß das desire to win ist, wissen wir ja inzwischen.

Hoyzer, ick hör Dir trapsen….

* Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

25. Jul. 2006

Please give it up for Markus. Due to him (and RP-Online) I know about what’s underneath Hasselhoff’s cloths. And as I’m sure that’s something you’ve not longed to know for a long time, I will share this wisdom with you guys.

Although “Baywatch” dates back several years, there’s still a lot of Mitch Buchannon in The Hoff, as soon as he takes off his cloths. I don’t really wanna picture that, but… He wears his old red swimming trunks instead of panties!

That makes this quote even more strange: When he was asked, if it was true he gained 100 million Dollars (that makes approx. 79 million Euro) out of “Baywatch”, he answered

Who said that? They are liars! It was more.

(Quote translated from German into English)

PS: How about “Baywatch – The Movie”? It was said to be out in 2006. Does anyone know details?

25. Jul. 2006

So. Dann klaue ich doch mal wieder bei André… und bringe endlich auch mal eine Top 5-Liste.

Also: Bands, die ich gerne mal live sehen würde. (Beatles und so sind aus verständlichen Gründen raus, das ist ja wohl klar…)

1. AC/DC
2. Depeche Mode
3. Guns’n'Roses
4. U 2
5. Aerosmith/ Die Ärzte

Dann wären da noch, weil sie sich aktuell in meinem CD-Player schwindelig drehen: Moloko und Massive Attack.

Ich bin begeistert. Das sind doch durchaus Bands, mit denen man sich sehen lassen kann. Hätte ich mir selbst nicht zugetraut *g*

Ansonsten gilt: Ich hab bestimmt irgendwas total wichtiges bei meiner spontanen Abwägung vergessen. Ich müßte mal mein CD-Regal durchforsten oder so. Bands, die sich aufgelöst haben, hab ich auch nicht berücksichtigt.

24. Jul. 2006

Ich wäre ja für Milka als neuen Sponsor des HSV. Okay, lila paßt weder zur Raute, noch zu roten Hosen. Aber es könnte sich positiv auf Guerreros Torbilanz auswirken.

Der gab nämlich jetzt im Interview mit der MOPO an:

Gerd Müller ist mein Lieblingsspieler und ein sehr guter Freund. Für jedes Tor bei Bayern bekam ich von ihm eine Tafel Schokolade.

Wie süß ist das denn bitte? Also nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes süß… Sondern auch so?
Schenke ihm jemand ein paar Kilo Schokolade… und dann sehen wir mal, was er so taugt!

Ansonsten bleibt zu sagen, daß Guerrero noch nicht richtig in Hamburg angekommen zu sein scheint:
Angesprochen auf die Reeperbahn sagte der nämlich unschuldig

Was ist das? Ich weiß es wirklich nicht!

Bei jemandem, der sich nach einem Tor mit einer Tafel Schokolade belohnen läßt, ist man fast geneigt, das zu glauben…

24. Jul. 2006

Am Rande seiner Hochzeitsfeier im Trainingslager des HSV stand Kaiser Franz der MOPO Rede und Antwort. Dabei kamen interessante Dinge raus.

Zum einen, was die Meisterschaft und seinen Glauben an einen erneuten Münchner Erfolg betrifft:

Im Moment habe ich ein bißchen Bedenken, was die Bayern angeht. Ballack und Zé Roberto sind weg, diese Lücken muß man erst mal ausfüllen. Die Chancen für den HSV, Meister zu werden, stehen relativ gut.

Na das hört man doch gern.

Zum anderen auch, was künftiges Spieler-Transfers zwischen Hamburg und München betrifft. So kann sich der Kaiser nicht nur vorstellen, uns die dollsten Spieler abzukaufen, sondern auch, im Gegenzug dazu den Müll andere Spieler nach Hamburg wechseln zu lassen:

Sollte es mit dem Transfer (von Ruud van Nistelrooy) klappen, könnte ich mir vorstellen, daß wir Claudio Pizarro oder Roy Makaay abgeben. Da die Bayern ja sehr gute Beziehungen zum HSV haben, halte ich es für möglich, daß da ein weiterer Deal zu Stande käme. Aber erst mal muss das mit Van Nistelrooy klar sein. Ich glaube, es sieht gut aus.

Hm. Abgesehen davon, daß ich nach wie vor hoffe, daß Ruud nicht nach München geht, weiß ich nicht wirklich, was ich davon halten soll. Zwei Münchner in Hamburg? Das war in den 80ern (oder so) eine miese Fernsehserie mit Uschi Glas… das müssen wir doch jetzt nicht wieder aufleben lassen, oder? Und wieso sollen wir den ganzen Stuß, den Bayern übrig hat, bei uns aufnehmen? Wir sind doch nicht die Anlaufstelle für Stürmer, die es bei Bayern nicht geschafft haben…?

Nachtrag in der 92. Spielminute: Die anderen amüsieren sich gerade prächtig über dieses Stürmer-Geschubste zwischen Isar und Elbe. Nein, wir brauchen kein Mitleid… und auch keine ausgedienten Stürmer. Dankesehr.

24. Jul. 2006

Kaiser Franz ist ja auch ein Fuchs. Da feiert er seine Hochzeit ausgerechnet im östereichischen Going… Genau da, wo der HSV im Trainingslager ist. Im gleichen Hotel. Ha. Das kann er doch seiner Oma Mutter neuen Frau erzählen, daß das Zufall war.

Ich vermute: Als Rafael van der Vaart sich einen Salat auf den Teller schaufeln wollte, guckte plötzlich Hoeneß zwischen den grünen Blättern hervor und machte ihm ein Vertragsangebot…

Als Geschenk bekam der Kaiser übrigens vom HSV einen Strandkorb mit HSV-Wimpel. Damit der Kaiser auch stilecht sitzen kann, wenn der FC Bayern nächste Saison Sand im Getriebe hat…

24. Jul. 2006

Gerade bei Markus gefunden.

« zurückvor »

Letzte Kommentare

Letzte Artikel

Archiv

Kategorien

Wunschzettel